bilingualerZweig

Sponsorenläufe, Filmabende, Theaterworkshops, Benefizkonzerte, persönliche Besuche, Draisinenfahrten, Kegelpartien, Tischtennisspiele und und und –

Seit 20 Jahren pflegt das Michael-Ende-Gymnasium eine ganz besondere Beziehung zu Bangladesch. Mit Hilfe der Organisation NETZ e.V. engagiert sich die MEG-Schulgemeinde seit dem Jahr 2000 in vielfältiger Weise im Norden des Landes und unterstützt Bildungs- und Menschenrechtsprojekte dort. Im Rahmen dieses Engagements blicken wir stolz und glücklich auf viele schöne und prägende Ereignisse zurück, die unsere Verbindung nicht nur lebendiger, sondern zu einer wahren Freundschaft gemacht haben.

Das beeindruckende Jubiläum dieser Freundschaft wollten wir am 13. Mai 2020 mit einem vielfältigen, durch Schülerinnen und Schüler gestalteten Unterhaltungsprogramm feiern. Leider mussten wir diese Feier aufgrund der Corona-Pandemie absagen. Wir sind aber fest entschlossen, die Veranstaltung im Winter nachzuholen. Außerdem möchten wir den ursprünglich geplanten Termin nicht einfach verstreichen lassen, ohne unser Jubiläum nicht zumindest durch bildliche Impressionen von Ereignissen der letzten Jahre zu würdigen.

Vielen Dank an alle, die sich mit uns engagiert haben und viel Spaß beim Durchsehen der Diashow!

Zusätzlich finden Sie / findet Ihr zwei schöne Filme von Frau Mankes Reise nach Bangladesch unter folgenden Links:

Bitte hier und hier klicken!