Latein-Boom an deutschen Schulen – Latein ist „in“. Auch du hast am MEG im Differenzierungsbereichnun die Chance, Latein als 3. Fremdsprache zu lernen, denn dafür gibt es gute Gründe:

Latein ist die Muttersprache Europas.

50% des englischen Wortschatzes haben lateinische Grundwörter. Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Rumänisch (romanische Sprachen!) stammen in direkter Linie von Latein ab. 30% des Spanischen sind unverändert aus dem Lateinischen übernommen. Wenn du in der Oberstufe Spanisch lernen willst, bietet dir der Lateinunterricht also ideale Grundlagen. Auch die dir bekannten modernen Fremdsprachen Englisch und Französisch lernen sich mit Latein natürlich leichter. Lateinunterricht unterscheidet sich vom Fremdsprachenunterricht, den du bisher gewohnt bist, denn das Übersetzen vom Lateinischen ins Deutsche steht im Lateinunterricht im Vordergrund. Dabei trainierst du Konzentration, Genauigkeit, Ausdauer, kombinatorisches und analytisches Denken sowie sprachliche Kreativität – Jogging fürs Gehirn. Besonders geschult werden auch Texterschließungsverfahren, Textverständnis und sprachliches Ausdrucksvermögen in deiner Muttersprache. Auch bei den zahlreichen Fremdwörtern in der Alltags- und Wissenschaftssprache, die häufig aus dem Lateinischen kommen, gelingt dir ein besseres und leichteres Verständnis. Diese Fähigkeiten nutzen dir nicht nur für die zentralen Abschlussprüfungen in den Sprachen (ZP), sondern auch für die Anforderungen und die Arbeitsweise in der Oberstufe. Lateinunterricht bedeutet Lernen mit System. Du erkennst, wie Sprache aufgebaut ist – du wirst fit in Grammatik. Latein ist ein Sprachsystem, das nach festen Regeln funktioniert und Grammatik übersichtlich und durchschaubar macht. Äußerungen wie „Grammatik habe ich erst im Lateinunterricht verstanden!“ bestätigen dies. Außerdem erleichtern solide grammatikalische Kenntnisse grundsätzlich das Erlernen anderer Sprachen. Latein verschafft dir einen Einblick in die römische Kultur – die geistige und kulturelle Grundlage Europas. Die Vielfalt der Themen – römischer Alltag, Freizeitgestaltung, Massenveranstaltungen, Götter- und Sagenwelt, VIPs der Antike, Kunst und Architektur – bietet dir Bekanntes, Neues und Kurioses und vermittelt dir Überblickswissen.

Latein – Perspektivefür die Sekundarstufe II

Die Wahl von Latein als 3. Fremdsprache erweitert die Wahlmöglichkeiten in der Oberstufe, da seit dem Schuljahr 2002/2003 jeder Schüler entweder zwei Fremdsprachen aus der Mittelstufe fortführen oder zwei Naturwissenschaften bis zum Abitur belegen muss. Mit der Wahl von Latein hast du außerdem die Möglichkeit, das Latinum zu erwerben. Es lohnt sich nämlich, auch an ein eventuelles Studium nach dem Abitur zu denken. Latein als dritte Fremdsprache im Differenzierungsbereich bietet dir die letzte Möglichkeit, Latein an der Schule zu lernen.

Was ist das Latinum eigentlich?

Das Latinum ist ein bundeseinheitlich anerkannter Abschluss. Es bescheinigt dem Schüler, dass er in der Lage ist, Originaltexte von antiken Autoren (Cicero, Ovid,Sallust, Caesar) ins Deutsche zu übersetzen.

Wie erhält man sein Latinum?

Das Latinum erhältst du, wenn du den Lateinunterricht der Stufen 8 – Q1 besuchst und am Ende erfolgreich (Note 4) abschließt. Es ist zwar auch möglich, sein Latinum parallel zu seinen Studiengängen an der Universität zu erwerben, aber es ist dringend zu raten, Latein als Schüler, nicht als Student zu lernen.

Denn dies bedeutet für den Studenten eine zusätzliche Belastung mit einer weiteren Abschlussprüfung, eventuell sogar die Verlängerung der Studiendauer. Für den Erwerb des Latinums an der Universität sind – so die Faustregel – zwei Semester lang etwa 4 Stunden aufzubringen!

Nutze also die letzte Chance, als Schüler Latein zu wählen und dein Latinum stressfrei zu erwerben, damit du nicht zu denengehörst, die als Student sagen: „Hätte ich doch an der Schule Latein gewählt!“.

Welchen Nutzen hat das Latinum für mich?

Um bestimmte Studiengänge (Deutsch, Geschichte, Theologie, Englisch etc.) zu belegen oder sogar seine Magister- oderDoktorprüfung zu machen, ist das Latinum eine Voraussetzung an vielen Universitäten und Hochschulen in Deutschland. Zur Zeit gibt es etwa 130 Fächer und Spezialfächer, deren Studien- und Prüfungsordnungen den Nachweis des Latinums vorschreiben. Dazu gehören auch neue Fächer wie Computerlinguistik und Interkulturelle Wissenskommunikation. Aktuelle Informationen über „Latein als Studienvoraussetzung“ findest du unter: www.altphilologenverband.de.

Fazit

Latein zu lernen fördert Fähigkeiten, die nicht nur während der Schullaufbahn und im Studium, sondern in allen Lebensbereichen vorteilhaft sind. Latein ist ein Basisfach, das sowohl solides Sprachwissen vermittelt, als auch Grundlagen für ein umfangreiches Allgemeinwissen („Weltwissen“) legt.

 

Schulprofil

Sponsoren

Sparkasse Krefeld

Ostwall 155
47798 Krefeld

Tel.: 02151/68-0
www.sparkasse-krefeld.de

plast
laminiertechnik

Kaschieren, Laminieren, Veredeln

Wilhemplatz 2
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/792579
www.plast-laminiertechnik.de

Paracelsus
Apotheke

Inh.: Heike Hölzl

Hochstr. 43
47918 Tönisvorst

Tel.:02151/970650

BÄREN-APOTHEKE

Krefelder Str. 1
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/798825
Fax: 02151/790363

Schreibwaren
Schwirtz

Erika Schwirtz

Hochstr. 3a
47918 Tönisvorst

Tel.:02151/970638
Fax: 02151/791682

Fleischer
Fachgeschäft

Jürgen Wenders

Willicher Str. 24
7918 Tönisvorst

Tel: 02151/790140

Hirsch Apotheke

Inhaber: Ralf Weckop

Hochstr. 3
47918 Tönisvorst

Tel. 02151/790248

K. & A. Panzer GbR

Unterweiden 140
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/994722
Fax: 02151/994721

Volksbank Krefeld eG
Dionysiusplatz 23
47798 Krefeld
Telfon 02151 5670-0
www.vbkrefeld.de

Automotive-Service
Autovermietung Logistik

Kuhleshütte 30-32,
47809 Krefeld

Maysweg 15
47918 Tönisvorst
Tel.: 02151/791704

www.moebel-klauth.de

nach oben