Am 12.5.17 um 8.15 h trafen wir, die Lateinkurse der Stufe 7, uns an der Schule, um nach Xanten in den Römerpark zu fahren. Gegen 9.30 h kamen wir endlich in Xanten an. Dort teilten unsere Lehrerinnen, Frau Westhofen, Frau Thelen und Frau Brenzke uns ein Quiz aus, das wir während unseres Rundgangs im archäologischen Park bearbeiten sollten. Dann trafen wir unseren Museumsführer, der uns einiges über das Leben der Römer und ihre Erfindungen erzählte, z.B. über die Aquädukte, die Thermen und die Tabernas. Außerdem erklärte er uns, dass die Römersiedlung, in der wir uns befanden, nach dem römischen Kaiser Marcus Ulpius Traianus benannt wurde, also Colonia Ulpia Traiana.

Chillen in der Römerstadt

Nach der Führung hatten wir erstmal etwas Freizeit, in der wir uns selbstständig im Park umsehen durften. Nach einigen Unstimmigkeiten, was die Zeit betraf, kamen wir schließlich um 13.15 h am Museum zusammen. Dort wurden wir in kleine Gruppen aufgeteilt und erkundeten gemeinsam mit unseren Museumsführern erneut die Welt der Römer. Z.B. durfte sich einer von uns eine römische Legionärsrüstung anziehen, wir besichtigten römische Wandgemälde und den Nachbau eines römischen Schiffes. Dann war die Führung auch schon zu Ende und wir gingen zum Bus, der uns wieder nach Hause fuhr. Auf dem Rückweg waren die meisten sehr müde und die Lehrerinnen sammelten das Quiz, das beantwortet werden sollte, wieder ein. An der Schule gingen wir auseinander und alle fanden, dass dies ein wunderbarer Tag und ein gelungener Ausflug war.

Alyssa Schneider, Lucy Hermanns, Antonia Möckel 7b