Vom 02. - 04. November 2018 fand die Simulation Model European Parliament in Kloster Rolduc / Kerkrade statt, an der der Debating Club unserer Schule seit vielen Jahren erfolgreich teilnimmt. In diesem Jahr war ich zum ersten Mal mit dabei. In diesem Artikel erzähle ich euch von meinen Eindrücken.

Am ersten Tag wurden wir alle zum Kloster Kerkrade gefahren. Alle, die zum ersten Mal dabei waren, waren sehr aufgeregt, schließlich wussten wir alle nicht, was auf uns zukommen würde. Zum Glück waren auch einige Schüler mit dabei, die schon in den letzten Jahren mit bei MEP waren und uns Mut machen konnten.

Aber was ist MEP eigentlich? Model European Parliament ist eine Simulation, in der Schüler vieler Schulen aus ganz Europa das Europäische Parlament simulieren. Die Hauptsprache, in der gesprochen wird, ist Englisch. Außerdem wird nur schicke Kleidung getragen.

20181103 15364820181103 153414Nachdem wir angekommen sind bekamen wir unsere Schlüssel für unsere Zimmer. Dort zogen wir unsere schicke Kleidung an, korrigierten noch schnell unsere geschriebenen common positions, bevor wir dann zum ersten Fraction Meeting gingen. Dort erstellten wir zusammen eine common position. Eine common position ist ein Gesetzesentwurf mit allen Ideen einer Fraktion. Das Zusammenstellen der common positions war für mich sehr anstrengend und stressig, aber sehr interessant, wie man alle Ideen der Anderen aus der Fraktion auf ein Blatt bringen konnte. Die Fraction war die Fraktion, denn bei MEP vertritt man immer eine Partei und ein Land.

 

 

Am nächsten Tag gab es morgens ein sehr leckeres Frühstück. Danach begann die Eröffnungszeremonie mit einer Vorstellungsrunde der Mitwirkenden z.B. Head of Fraction. Das sind die Chefs der einzelnen Fraktionen. Danach wurde im Stehen die Europa Hymne angehört. Anschließend hielt ein Guest speaker eine ,,kurze“ Rede.

Jeder hatte eine Mappe in der die Unterlagen für das Event waren, diese hielt man ganz stolz unter dem Arm und lief die langen beeindruckenden Gänge des Klosters entlang. Dann hatten wir nochmal ein stressiges Fraction Meeting, bei dem die letzten Absprachen innerhalb der Fraktion getroffen wurden. Danach begann die erste Committee Session, die sehr lange dauerte. Jeder zitterte, ob die eigene common position, die in der Fraction geschrieben wurde verabschiedet würde. Nur die verabschiedeten common positions würden nämlich in der general assembly besprochen werden. Jeder versuchte mit Argumenten die anderen aus den anderen Fractions zu beeindrucken und eventuell umzustimmen. Es war viel Wut, Aufregung und Angst mit dabei. Wenn man einmal selbst gesprochen hatte, war man sehr stolz. Ich fand es sehr interessant, wie alle sich sehr auf die Common Position konzentrierten.

20181102 20341320181102 20205620181102 211241Nach dem Mittagessen gab es die erste General Assembly. Man ging aus dem Gebäude raus und zu dem zweiten Gebäude, wo die assembly stattfand. Es war ein großartiges Gefühl, wenn man zusammen mit allen anderen delegates zu dem anderen Gebäude gegangen ist. Die ersten Verhandlungen begannen. Ich fand die assembly echt spannend, deshalb ging die Zeit auch recht schnell um. Hier wurden alle verabschiedeten common positions aus den committees nochmal besprochen und es wurde über sie abgestimmt. Und schon war der letzte Tag. Am letzten Tag gab es jeweils zwei Debatten, einmal morgens und einmal mittags. Wir kamen am Morgen nicht mit allen common positions durch. Das fand ich schade, deshalb musste der Rest in der letzten Debatte besprochen werden. Jedoch war nicht mehr so viel Zeit dafür und deshalb ging die letzte Common Position viel zu schnell durch die General Assembly.

Nach der Schlusszeremonie wurden wir wieder abgeholt und ein beeindruckendes und spannendes Wochenende ging zu Ende. Ich habe viel gelernt und freue mich schon auf das nächste MEP!

Malte Jansen, EF

Gruppe 2018

Schulprofil

Sponsoren

Sparkasse Krefeld

Ostwall 155
47798 Krefeld

Tel.: 02151/68-0
www.sparkasse-krefeld.de

plast
laminiertechnik

Kaschieren, Laminieren, Veredeln

Wilhemplatz 2
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/792579
www.plast-laminiertechnik.de

Paracelsus
Apotheke

Inh.: Heike Hölzl

Hochstr. 43
47918 Tönisvorst

Tel.:02151/970650

BÄREN-APOTHEKE

Krefelder Str. 1
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/798825
Fax: 02151/790363

Schreibwaren
Schwirtz

Erika Schwirtz

Hochstr. 3a
47918 Tönisvorst

Tel.:02151/970638
Fax: 02151/791682

Fleischer
Fachgeschäft

Jürgen Wenders

Willicher Str. 24
7918 Tönisvorst

Tel: 02151/790140

Hirsch Apotheke

Inhaber: Ralf Weckop

Hochstr. 3
47918 Tönisvorst

Tel. 02151/790248

K. & A. Panzer GbR

Unterweiden 140
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/994722
Fax: 02151/994721

Volksbank Krefeld eG
Dionysiusplatz 23
47798 Krefeld
Telfon 02151 5670-0
www.vbkrefeld.de

Automotive-Service
Autovermietung Logistik

Kuhleshütte 30-32,
47809 Krefeld

Maysweg 15
47918 Tönisvorst
Tel.: 02151/791704

www.moebel-klauth.de

nach oben