Auszug der Qualitätsanalyse durch das MSW NRW:
  • Pflege einer lebendigen und wertschätzenden Schulgemeinschaft mit ungewöhnlich vielfältigen Bildungsangeboten
  • Beispielgebende Forder- und Förderangebote über Profilbildung, Unterstützungsmaßnahmen und den Blick auf jeden einzelnen Schüler
  • Vorbildliche Entwicklung der personalen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler
  • Hohe Identifikation aller Beteiligter mit ihrer Schule und sehr gute informelle Zusammenarbeit aller Gruppen

 Vom 30.01.-01.02.2019 fand die diesjährige Musikfahrt nach Windeck-Rosbach statt. Ich selbst war zum letzten Male mit dabei und möchte euch in diesem Artikel von meinen Eindrücken berichten.

Los ging es wie immer am Mittwochmorgen am Schulparkplatz in Tönisvorst. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Musikfahrt wuchteten gemeinsam im über die Jahre eingespielten ,,Ameisen-Prinzip‘‘ sämtliches Equipment des Orchesters, des Chors, der Technik AG sowie der Foto- und Video AG in die Busse. Als alles eingeladen war ging es los in Richtung Bergisches Land. Weil die Jugendherberge in Morsbach, die in den letzten Jahren immer Ziel und Heimat der Musiker des MEGs war, geschlossen wurde, ging es in diesem Jahr in das einige Täler weiter gelegene Windeck-Rosbach. In der dortigen Jugendherberge wurden wir nach der Ankunft und dem Ausladen des Materials freundlich mit einem warmen Mittagsessen empfangen. Bald darauf begannen auch schon die ersten Proben, die sich bis in den späten Abend zogen.

Auch am nächsten Tag setzte sich die produktive Probenarbeit fort. Aus dem Orchestersaal tönte ,,Yellow Submarine‘‘ und sogar die ein oder andere schauspielerische Einlage wurde einstudiert. Von den Chören klangen schöne, zum Teil auch mehrstimmige Werke und während aus dem Keller die Bässe der Technik AG wummerten bearbeitete die Foto- und Video AG schon die ersten Fotos und Videoaufnahmen. Nach dem Mittagessen durfte dann der Programmpunkt nicht fehlen, der sich auch schon in Morsbach immer großer Beliebtheit erfreut hatte: In Kleingruppen zog man den Herbergsberg hinunter in die kleine Ortschaft Rosbach. Dort ging es nicht nur zum Aldi, um sich für den kommenden Abend mit Junkfood einzudecken, sondern auch einfach auf einen Spaziergang durch das verschneite Dorf oder auf einen Kaffee und ein Stück Kuchen in die örtliche Bäckerei. Für alle die, die sich lieber sportlich betätigen wollten, bot der Sportgott des Michael-Ende-Gymnasiums Stephan Küpper einige Bewegungseinheiten in Form eines Fußballspiels an, das allen Beteiligten große Freude bereitete. Des Abends dann stieg dann im Keller der Jugendherberge die Disco, bei der besonders die Technik AG ihr Können unter Beweis stellte und mit feinster Musikauswahl und fulminanten Lichteffekten überzeugte. Gleichzeitig konnte man in gemütlicher Runde am Kamin bei guten Gesprächen den Abend genießen und nebenbei noch die Fähigkeiten des Musikus Klaus-Peter Jamin als Kaminfachmann bestaunen. Er hielt nicht nur das musikalische Feuer am Brennen.

Jenes musikalische Feuer konnte man am nächsten Morgen spüren, als alle Gruppen in ihre Probensäle zu einem Werkstattkonzert luden, das schon jetzt große Vorfreude auf den Musikabend macht. Seien es die verschiedenen Chöre, die nicht nur von Anja Slater und Lena Schultz sondern auch von Klaus-Peter Jamin ganz grandios vorbereitet wurden, oder die Band der Q2 Schüler, die gar mit eigenen Kompositionen auftraten. Auch das Orchester gab bei diesem Werkstattkonzert mit ,,Smells like Teen spirit‘‘ und einem Stephan Küpper-Medley aus Werken der Kölner Gruppe ,,Querbeat‘‘ ein exzellentes Bild ab. Besonders schön für alle Beteiligten war die Fotoschau, erarbeitet von der Foto- und Video AG, in der all die schönen Momente der Musikfahrt 2019 festgehalten wurden.

Am Ende, noch vor der Heimkehr ins traute Tönisvorst, waren sich alle in ihrer Vorfreude auf die kommende Musikfahrt 2020 einig.

Dank geht besonders an die Lehrerinnen und Lehrer, die diese Fahrt erst möglich gemacht haben und diese begleiteten. Danke Frau Slater, Frau Schultz, Herr Jamin, Herr Küpper und Herr Weintz genauso wie an die Referendarin Frau Flüchter.

Text: Justus Jansen

Fotos: Foto-Video AG

Schulprofil

Sponsoren

Sparkasse Krefeld

Ostwall 155
47798 Krefeld

Tel.: 02151/68-0
www.sparkasse-krefeld.de

plast
laminiertechnik

Kaschieren, Laminieren, Veredeln

Wilhemplatz 2
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/792579
www.plast-laminiertechnik.de

Paracelsus
Apotheke

Inh.: Heike Hölzl

Hochstr. 43
47918 Tönisvorst

Tel.:02151/970650

BÄREN-APOTHEKE

Krefelder Str. 1
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/798825
Fax: 02151/790363

Schreibwaren
Schwirtz

Erika Schwirtz

Hochstr. 3a
47918 Tönisvorst

Tel.:02151/970638
Fax: 02151/791682

Fleischer
Fachgeschäft

Jürgen Wenders

Willicher Str. 24
7918 Tönisvorst

Tel: 02151/790140

Hirsch Apotheke

Inhaber: Ralf Weckop

Hochstr. 3
47918 Tönisvorst

Tel. 02151/790248

K. & A. Panzer GbR

Unterweiden 140
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/994722
Fax: 02151/994721

Volksbank Krefeld eG
Dionysiusplatz 23
47798 Krefeld
Telfon 02151 5670-0
www.vbkrefeld.de

Automotive-Service
Autovermietung Logistik

Kuhleshütte 30-32,
47809 Krefeld

Maysweg 15
47918 Tönisvorst
Tel.: 02151/791704

www.moebel-klauth.de

nach oben