Auszug der Qualitätsanalyse durch das MSW NRW:
  • Pflege einer lebendigen und wertschätzenden Schulgemeinschaft mit ungewöhnlich vielfältigen Bildungsangeboten
  • Beispielgebende Forder- und Förderangebote über Profilbildung, Unterstützungsmaßnahmen und den Blick auf jeden einzelnen Schüler
  • Vorbildliche Entwicklung der personalen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler
  • Hohe Identifikation aller Beteiligter mit ihrer Schule und sehr gute informelle Zusammenarbeit aller Gruppen

Flyer IntroLiteraturabend des Q1 G1 Literaturkurses

Am Dienstag, dem 05.06.2018 präsentierte der Q1 Literaturkurs unter der Leitung von Frau van Stephaudt eine neue Auffassung des Schulalltags in Form eines bunten Abends.

Der Abend gliederte sich in die Präsentation einiger in Kleingruppen erarbeiteter Projekte, die in Form von kleineren Theaterstücken, Satiren oder Videosequenzen dargestellt wurden, und in das große Theaterstück, an dem der ganze Kurs beteiligt war.

Der Abend begann um 18:00 Uhr mit dem ersten Theaterstück, für das sich eine Gruppe Schüler mit Schülerstereotypen beschäftigte. Dem Publikum wurde eine Vielzahl an kleinen Elementen, zusammengefügt zu einem runden Theaterstück, dargeboten. Im Anschluss an dieses erste Theaterstück wurde eine Videosequenz eingeblendet, in der Lehrer unserer Schule ihre Vorurteile über die Oberstufenbücherei darstellten, woraufhin Oberstufenschüler in Interviews auf diese Vorurteile reagierten. Darauf folgte ein weiteres kleines Theaterstück, das sich mit dem „typischen“ Deutschunterricht beschäftigte. Auch hier wurden sehr klar verschiedene Schüler- und Lehrertypen vorgestellt. Dieses Theaterstück diente als Einleitung in das Thema Faust, ein Drama von Goethe, das wohl fast jeder in seiner Schulzeit im Deutschunterricht lesen musste und lesen werden muss. Nach einer kurzen Einleitung in die Thematik, durch ein Video, folgte das große gemeinsame Theaterstück.

Dieses Theaterstück, eine neue und alternative Fassung von "Faust", befasst sich mit drei Schülern. Christina (Leah Jansen), die Streberin, die ihre Schulzeit ohne Freunde verbringt, Benni (Marcello Jansen), der seine ganze Freizeit opfert, um der Klassenschönheit Sarah (Anthoula Kavazi) und ihren Freundinnen Sandy und Mandy (Lea Smeets und Alina Busch) jeden Wunsch von den Augen abzulesen, und zu guter Letzt Joe (Max Gessel), den nichts weniger interessieren könnte, als seine Schulnoten. Diese drei Schüler sollen aufgrund einer Wette mit Gott (Sammy Green) von Femphisto (Leyla Dibisch) und Mephisto (Jan Kothen) dazu gebracht werden, ihre Seele zu verkaufen, um im Gegenzug dazu Anerkennung, Wissen und Macht zu erlangen. Die Kräfte werden ihnen mit die Hilfe der zwei Hexen gegeben (Vanessa Göhler und Luke Volkhardt). Die drei Schüler entdecken und testen ihre Kräfte in verschiedenen Szenen, wie dem Unterricht unter der Leitung von Frau Schubert (Emilie Trabi) oder in Szenen mit der Familie. Christina, die lernt ihrer Mutter, Frau von Wagner (Muriel Heidenfels), und ihrer Hausfrau, Esmeralda (Sandra Fiethen), das erste Mal zu widersprechen. Benni, der sich Sarah das erste Mal widersetzt und zuhause das erste Mal die richtigen Fußballwetten gegen seine Schwester Emilie (Julia Jarosch) und seine Eltern Frau und Herrn Richter (Melina Flöth und Kai Bleckwedel) abgibt. Auch bei Joe zeigen sich seine Kräfte, denn er bringt nur noch gute Noten zu seiner Oma (Charlotte Leutloff) nach Hause. Das Theaterstück endet bei dem Abiball der Schüler, der positiv mit musikalischer Untermalung (Nils Bongartz, Roman Ellerhorst, Jan Klaus, Bim Lê und Luke Volkhardt) beginnt, dann jedoch immer weiter aus den Fugen gerät, bis es am Ende zum Auflösen der Wette kommt.

Nach dem großen gemeinsamen Theaterstück, das geteilt wurde durch eine zwanzig-minütige Pause, wurden die anderen Projekte der Kleingruppen präsentiert. Zuerst wurde eine Satire über die AFD in Verbindung zu den Schülerwahlen zu Beginn des Schuljahres dargeboten. Darauf folgte eine weitere Videosequenz, in der die Schüler ihre Vorurteile über das Lehrerzimmer nachstellten und dieses Mal Lehrer auf diese Vorurteile und Szenen reagierten. Das letzte kleinere Theaterstück präsentierte den Zuschauern eine Lehrerkonferenz, wie Schüler sie sich vorstellen. Auch hier wurden wieder viele Stereotypen verkörpert, um ein übertriebenes, aber dennoch lustiges Bild zu vermitteln. Der Abend endete mit einem inszenierten Feueralarm und der abschließenden Schlussmoderation der drei Moderatoren Melina Flöth, Nele Pütz und Jan Klaus, die die Zuschauer durch den gesamten Abend führten.

Es folgte noch eine Danksagung an Frau van Stephaudt, die uns das ganze Jahr lang begleitet hat und diesen Abend erst möglich gemacht hat, und an die Technik, die während des ganzen Abends das Licht, den Ton und die Videos betreute.

Sandra Fiethen, Q1

 

Schulprofil

Sponsoren

Sparkasse Krefeld

Ostwall 155
47798 Krefeld

Tel.: 02151/68-0
www.sparkasse-krefeld.de

plast
laminiertechnik

Kaschieren, Laminieren, Veredeln

Wilhemplatz 2
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/792579
www.plast-laminiertechnik.de

Paracelsus
Apotheke

Inh.: Heike Hölzl

Hochstr. 43
47918 Tönisvorst

Tel.:02151/970650

BÄREN-APOTHEKE

Krefelder Str. 1
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/798825
Fax: 02151/790363

Schreibwaren
Schwirtz

Erika Schwirtz

Hochstr. 3a
47918 Tönisvorst

Tel.:02151/970638
Fax: 02151/791682

Fleischer
Fachgeschäft

Jürgen Wenders

Willicher Str. 24
7918 Tönisvorst

Tel: 02151/790140

Hirsch Apotheke

Inhaber: Ralf Weckop

Hochstr. 3
47918 Tönisvorst

Tel. 02151/790248

K. & A. Panzer GbR

Unterweiden 140
47918 Tönisvorst

Tel.: 02151/994722
Fax: 02151/994721

Volksbank Krefeld eG
Dionysiusplatz 23
47798 Krefeld
Telfon 02151 5670-0
www.vbkrefeld.de

Automotive-Service
Autovermietung Logistik

Kuhleshütte 30-32,
47809 Krefeld

Maysweg 15
47918 Tönisvorst
Tel.: 02151/791704

www.moebel-klauth.de

nach oben