Nach dem Hurrikan Matthew herrschen in Haiti Elend und Verzweiflung.

Haiti, eines der ärmsten Länder der Erde, beklagt viele Todesopfer und schwere Schäden des Erdbebens.

Das soziale Engagement am Michael-Ende-Gymnasium Tönisvorst liegt uns am Herzen.

In Kooperation mit „action medeor“ haben unsere Schülerinnen und Schüler eine Spende für die Menschen in Haiti, die von dem schweren Erdbeben viele Todesopfer und schwere landwirtschaftliche Schäden tragen, gesammelt. Für eine medizinische Versorgung aufgrund der schlechten hygienischen Verhältnisse soll durch die Spende gesorgt werden.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b des Michael-Ende-Gymnasiums Tönisvorst überreichten am 20.03.2017 persönlich eine Spende in Höhe von 516,00 Euro, die das Michael-Ende-Gymnasium gesammelt hat.

Frau Decker erklärte den Schülerinnen und Schülern der Klasse 6b in einer Präsentation, wie die Arbeit der „action medeor“ funktioniert. Eine Führung durch das Medikamentenlager und die Vorstellung des Wasserfilters PAUL (Portable Aqua Unit for Lifesaving), der die Menschen mit sauberem Trinkwasser versorgen kann, rundete den Besuch ab.

Klasse 6b, Michael-Ende-Gymnasium Tönisvorst